Place  de l'opera,            11. September 2016

Die koreanische Sopranistin Soojin Moon hatte vor einigen Jahren viel Erfolg mit ihrer Darstellung der Cio Cio San in der Butterfly von Opera Zuid. Das Publikum wusste also, was man erwarten konnte, und wurde nicht enttäuscht. Mit dem Monolog "Ein Schönes war: Hieß Theseus - Ariadne ließ Moon hören, was sie kann, dann gefolgt von dem Meisterwerk "Es Gibt Ein Reich". Hier stand eine großartige Ariadne. Was für eine Glücksgriff, sie für diese Rolle zu verpflichten.

 

FORUMOPERA Salles,    20. September 2016

Eine schöne Entdeckung war nach unserer Wahrnehmung schließlich die dunkle und breite Stimme von Soojin Moon-Sebastian, mit einer atemberaubenden Ausdruckskraft, die von der anfänglichen Gleichgültigkeit, des Entzuges in der Welt, bis zum Ausgießen, bis zur Täuschung im Finale wahrgenommen wurde. Die szenische Mäßigkeit ist vielleicht übermäßig, aber die starren Hände, die wie gelähmt scheinen, Gang und Haltung drücken Noblesse und Schmerz aus bis zu dem Augenblick der Orgienszene, wo sie mit einem Lächeln die Bühne verlässt

 

Theaterkrant

 Oswin Schneeweis

11.September  2016

Stimmlich gab es nichts zu beklagen bei der koreanischen Sopranistin Soojin Moon-Sebastian ( welche die Virtuosität und Verwundbarkeit in der bewegenden Arie der Ariadne erklärt \"Es Gibt Ein Reich“ )

DE VOLSKRANT

Frits van der Waa

12. September 2016

Die ganze Aufmerksamkeit gilt Soojin Moon-Sebastian, die die Rolle der Ariadne sowohl in der großen wie auch kleinen herrlichen Gestalt zeigt, mit einer reinen, sehr differenzierte Präsentation

NRC.NL Kerkhof,             12. September 2016

Die Koreanerin Soojin Moon überzeugte als Ariadne

De Groene Amsterdamer

Max Arian,

28.September 2016

Soprano Soojin Moon-Sebastian ist im ersten Teil eine hochmütige Operndiva, und dann eine düstere Ariadne mit schönem Gesang. Nicht für eine Liebe, die aus Todessehnsucht kommt, wie in Wagners Isolde, sondern eine Liebe, die aus dem Tod kommt.

cultureelpersbureau.nl,

Henri Drost,

12. September 2016

Die Besetzung ist atemberaubend, nicht zuletzt durch den perfekten Cast von Karin Strobos (Komponist), Ariadne (Soojin Mooon-Sebastian) und Jennifer France (Zerbinetta).

Bachtrack,

Nicolas Nguyen

8. Oktober 2016

Arguably a tad too subdued as the Prima Donna during the Prologue, Soojin Moon later turned into a superb Ariadne, unveiling a lush timbre with contrasting colours and a particularly beautiful plum-coloured low range. She makes good use of the text too, especially in her haunting “Es gibt ein Reich”.

Ariadne auf Naxos, Nederlandse Reisopera, 2016

Szenische Fotos